BELGIEN – Lütticher Waffeln

Heute nehme ich mir eine leckere und gut duftende Spezialität aus Belgien vor: Lütticher Waffeln! Diese besondere Art von Waffeln sticht schon mit seinem tiefen Muster ins Auge und ist geschmacklich ein ganz anderes Erlebnis im Mund als normale Waffeln. In Belgien ist sie aus der süßen Küche nicht weg zu denken und der Name stammt wohl von einem Lüttichen Prinzen aus dem 18. Jahrhundert, der seinen Koch beauftragte einen Kuchen mit großen Stücken Hagelzucker zuzubereiten. Der Koch mischte den Teig an, bereitete ihn im Waffeleisen zu und allein der Vanillegeruch, der beim Backen entstand, lockte den Prinzen in die Küche und die Waffeln wurden zu seinem Lieblingsgericht. Es mag vielleicht nur eine Legende sein, aber wer wie ich jeden Donnerstagabend beim Belgier einkehrt und schon beim Eintreten den Duft von karamellisierten und vanilligen Waffeln einsaugt, der könnte die Geschichte tatsächlich für wahr halten. Die besondere Zutat ist der Hagelzucker oder auch Perlzucker, der beim Backen im Waffeleisen karamellisiert und somit einen einzigartigen Geschmack (und natürlich auch Duft) mit sich bringt. Die Belgier benutzen für die Zubereitung sogar ein spezielles Waffeleisen, aber wir versuchen es heute mal mit einem stinknormalen Eisen – muss auch gehen! So, dann mal ran an das Rezept!

Lütticher Waffeln
Write a review
Print
Prep Time
1 hr
Cook Time
20 min
Total Time
1 hr 20 min
Prep Time
1 hr
Cook Time
20 min
Total Time
1 hr 20 min
Ingredients
  1. 400g Weizenmehl
  2. 160ml lauwarme Milch
  3. 2 Eier
  4. 150g Hagelzucker oder Perlzucker
  5. 50g Rohrzucker (das macht es knuspriger als normaler Zucker)
  6. 1 Prise Salz
  7. ½ Tütchen Trockenhefe
  8. 100g zimmerwarme Butter + bisschen was zum Einfetten des Waffeleisens
  9. Mark einer Vanilleschote
Instructions
  1. Mehl, Hefe, Salz und Zucker miteinander vermischen.
  2. Vanillemark, Butter in Flocken, Eier und die lauwarme Milch dazu geben und mit dem Handrührgerät verrühren, so dass eine fluffige und gleichmäßige Masse entsteht.
  3. Die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort 45 min. ruhen lassen.
  4. Den Hagelzucker unter den Teig geben und das Waffeleisen schon mal vorheizen.
  5. Ein bisschen zerlassene Butter über das Eisen verstreichen und mit einem Löffel oder sogar einem Eisportionierer runde Teigkleckse auf die Mitte geben – und Deckel zu!
Gustotrip http://gustotrip.de/

    Nun muss man nur noch warten bis sie schön gebräunt sind-und darauf, dass die ganze Küche gut duftet! Ich habe aus diesem Teig 15 Waffeln machen können, wobei bissl Teig genascht werden musste . Bei unserem Belgier werden sie entweder nur mit Puderzucker oder auch mit heißen Kirschen, Eis, Schokolade, Bananen oder Sahne serviert. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt – aber kleiner Tipp: Pur mit Puderzucker sind sie am besten! Eure Gustelli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *