ITALIEN – Kirsch-Rosmarin-Focaccia

Wenn man bei mediterranen Temperaturen und einem azurblauen Himmel auf seinem Balkon oder seiner Terrasse sitzt, dann braucht man neben einem guten Buch und einem kühlen Getränk nur noch eines, um das Urlaubsfeeling perfekt zu machen: eine süße Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit einem Hauch Italien! Die Focaccia ist eine kulinarische Tradition Liguriens und somit aus Italien nicht wegzudenken. Bernd Ziller schreibt auf seiner Seite www.mein-italien.info „Die Focaccia ist (…) für alle Bewohner Liguriens das, was für viele Bayern die Brezn ist: ein unverzichtbarer Bestandteil ihres Frühstücks“. Normalerweise isst man die Focaccia mit Olivenöl oder auch mit Zwiebeln, Salbei oder Käse belegt. Sie wird aber auch öfter als Imbiss für zwischendurch verwendet. Da gerade Kirschenzeit ist und bei mir daheim noch süße und saftige Kirschen auf ihre Verarbeitung warten, habe ich mich für eine süße Variante des italienischen Gebäcks entschieden. Eigentlich wird die Focaccia aus einem Hefeteig zubereitet, aber da meine Focaccia durch die Süße schon nicht der Tradition so ganz entspricht, darf es auch ein anderer Teig sein – und ich mag Quark-Öl-Teig eh etwas lieber. Das verwendete Rezept ist aus der Zeitschrift „Veggie Journal 03/2015“ und man kann es auch veganisieren, indem man Sojaquark, Sojamilch und statt dem Eiweiß einfach Sojasahne nimmt.

Kirsch-Rosmarin-Focaccia
Write a review
Print
Prep Time
1 hr 30 min
Cook Time
50 min
Total Time
2 hr 20 min
Prep Time
1 hr 30 min
Cook Time
50 min
Total Time
2 hr 20 min
Ingredients
  1. 400 g Süßkirschen
  2. 300g Mehl
  3. 150g Quark
  4. 100ml Milch
  5. 75g Puderzucker
  6. 40g Hagelzucker
  7. 1 Eiweiß
  8. 4 EL Sonnenblumenöl
  9. 1 Pck. Vanillezucker
  10. 1 TL Backpulver
  11. 1 Prise Salz
Instructions
  1. Mehl, Backpulver und Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit Salz und Vanillezucker kurz vermischen. Den Quark, die Milch und das Öl dazu geben und mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten, den man dann mit den Händen zu einer Kugel formt, in Frischhaltefolie einschlägt und für ca. 1h in den Kühlschrank legt.
  2. Währenddessen die Kirschen entsteinen, waschen und abtropfen lassen.
  3. Den Ofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche zu einem ovalen Fladen ausrollen, der ca. 2cm dick ist. Diesen legt man dann auf das Backblech und pinselt ihn mit Eiweiß ein. Mit dem Finger immer eine kleine Mulde in den Teig drücken und eine Kirsche darauf setzen, wobei die Kirschen relativ eng auf dem Fladen verteilt werden können. Den Rosmarin grob hacken und zusammen mit dem Hagelzucker über die Focaccia streuen, sodass alles gut verteilt ist.
  5. Die Focaccia kommt dann für ca. 50 min. in den Ofen bis sie leicht gebräunt ist.
Adapted from Veggie Journal 03/2015
Adapted from Veggie Journal 03/2015
Gustotrip http://gustotrip.de/

  Der Duft, der aus dem Ofen strömt und erst recht der Geschmack beim ersten Bissen geben einem sofort das Gefühl von Urlaub, Meer, lauwarmen Sommerabenden, guter Musik und einer entspannten Atmosphäre – so zaubere ich mir „Bella Italia“ auf meinen heimischen Balkon! Eure Gustelli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *